Optimales WordPress-Hosting: Der Webhoster meiner Wahl
Das optimale WordPress Hosting bei hostNET

Warum eine schlechte »Über mich« Seite Dir schadet

Warum eine schlechte »Über mich« Seite Dir schadet

Die heutige Aufgabe der Blog-Challenge ist es, einen genauen Blick auf die »Über mich«-Seite zu werfen. Denn eine schlechte About-Seite wird Dir und Deinem Blog schaden.

Eine der wichtigsten Seiten eines Blogs ist die »Über mich« oder »About« Seite. Neue Leser schauen oft genau auf dieser Seite zuerst vorbei, um zu schauen, welche Themen der Blog behandelt und wer ihn schreibt.

Das soll die Über mich-Seite erfüllen

Eine gute About-Seite wird den Besucher dazu verleiten, den Newsletter zu abonnieren und ein treuer Leser zu werden. Die »Über mich«-Seite ist daher eine Schlüsselseite Deines Blogs.

Sie sorgt für eine Umwandlung eines Besuchers in einen wiederkehrenden Leser und treuen Newsletter-Abonnenten.

Die „Über mich“-Seite ist die Konversions-Seite deines Blogs schlechthin. Sie hat nur zwei Ziele: Besucher zu Lesern und Leser zu Newsletter-Abonnenten umzuwandeln.

Gerade die Umwandlung eines Besuchers in einen Newsletter-Abonnenten ist extrem wichtig, denn ein Newsletter ist einer der besten Wege, um von einem Blog leben zu können.

Überprüfe Deine »Über mich«-Seite regelmäßig

Daher solltest Du Dir bei der Erstellung und der Überarbeitung dieser Seite sehr viel Mühe geben. Überarbeitet werden sollte diese wichtige Seite regelmäßig.

Halte die Seite stets auf dem Laufenden und biete nützliche und gut geschriebene Informationen an. Füge unwiderstehliche Argumente ein, warum die Leser dringend deinen Blog abonnieren oder regelmäßig lesen sollten.

Schreib nicht so viel von Dir selbst und was für ein toller Typ Du doch bist. Das interessiert niemanden. Die Menschen wollen wissen, welchen Nutzen Dein Blog für sie hat. Was sie von Dir lernen können.

Welche Probleme der Leser Du lösen können wirst. Der Nutzen für den Leser zählt. Sonst nichts.

Nimm dir Zeit und verbessere deine About-Seite

Nimm Dir also heute ein wenig Zeit und überprüfe Deine »About«-Seite genauestens. Welche Informationen transportiert die Seite zum Leser? Wie könntest Du diese Seite noch verbessern?

Weitere Informationen zum Thema:

Affenblog.de: Wie du in 6 Schritten deine perfekte „Über mich“-Seite erstellst

Ich selbst werde mir ebenfalls einmal in der Woche Zeit nehmen, meine About-Seite genauestens zu überprüfen und zu verbessern. Denn gut genug gibt es nicht.

Andreas Hecht

Andreas Hecht

entwickelt WordPress-Websites und bietet dir einen Website Sicherheit Service und einen Performance Service für deine Website. Außerdem ist er Spezialist für Onpage SEO und bringt Deine Website in die Top-Suchergebnisse von Google.

Das könnte auch interessant sein...

Optimales WordPress-Hosting: Der Webhoster meiner Wahl
Das optimale WordPress Hosting bei hostNET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Teilen